Blogbeitrag

Ökologie und Nachhaltigkeit im Fokus

7.5.2024

Ökologie und Nachhaltigkeit im Fokus

Produktlösungen insbesondere für Schachtbauwerke präsentiert die P.V. Betonfertigteilwerke GmbH auf der IFAT 2024. „Darüber hinaus wollen wir mit Ingenieuren, Stadtplanern, Netzbetreibern, Auftraggebern und Anwendern vor allem über die Ökologie und die Nachhaltigkeit beim Umgang mit dem Werkstoff Beton diskutieren“, sagt Ernestos Varvaroussis, Geschäftsführer der P.V. Gruppe.

Kabelschächte sind wichtige Bausteine für den Ausbau der digitalen Infrastruktur. | Foto: P.V. Betonfertigteilwerke

Umweltschutzaspekte bei der Produktion sind ein wichtiger Baustein in der Unternehmensphilosophie der Betonfertigteilspezialisten aus Hanau. „Die Ökobilanz und die Umweltverträglichkeit von Fertigteilen aus Beton – von der Rohstoffgewinnung bis zum fertig hergestellten Produkt – ist gegenüber anderen Werkstoffen im Kanalbau unschlagbar“, hierin ist sich Varvaroussis mi seinem Geschäftsführerkollegen Florian John einig. „Und wir arbeiten kontinuierlich daran, diesen Vorsprung weiter auszubauen, indem wir unsere Betonerzeugnisse regional bei Einsatz von immer weniger Energie aus heimischen Ausgangsstoffen möglichst emissionsfrei herstellen – unter anderem mit dem Einsatz von Recycling-Baustoffen.“

Die neue SoloUP Auskleidung ermöglicht eine getrennte Durchführung von Regen- und Schmutzwasser in einem Schacht. | Foto: P.V. Betonfertigteilwerke

Kanalinfrastruktur-Lösungen auf der Messe

Aspekte wie diese haben auch bei der Entwicklung der neuen P.V.-Produktlösungen eine wichtige Rolle gespielt. Neben der SoloUP Auskleidung zählen der Trichter REEpoxi und die neue Generation Kabelschächte dazu. Beide können zu 100% aus recyclierter Gesteinskörnung hergestellt werden. Die Kabelschächte sind als Durchzieh-, Verbindungs- und Verzweigungsschächte, sowie als Schutz und als mechanische Entlastung von Kabelleitungen unabdingbar für die Verlegung von elektrischen und digitalen Leitungen im Erdreich und stellen damit wichtige Bausteine für den digitalen Wandel im Bereich der unterirdischen Infrastruktur dar. Kabelschächte stellt die P.V. Betonfertigteilwerke GmbH als Standardausführung vom Lager zur Verfügung. Alternativ werden sie als definierte Kabelkompaktschächte nach bauseitigen Fertigungsvorgaben individuell nach Kundenwunsch in allen Größen gefertigt.

Der Trichter REEpoxi sorgt für ausreichende Bewegungsfreiheit beim Einstieg in einen 1000er Schacht. | Foto: P.V. Betonfertigteilwerke

Die neue SoloUP Auskleidung ermöglicht die getrennte Durchführung von Regen- und Schmutzwasser platzsparend in nur einem Schacht. „Das reduziert die Baukosten deutlich, da ein zweiter Rohrgraben nicht benötigt wird“, erklärt John. „Auch die Anwohner profitieren von erheblich geringeren Belastungen.“ Ebenfalls neu ist der als innenliegender Absturz für Beton- Rundschächte mit einem Innendurchmesser von 1000 mm entwickelte Trichter REEpoxi. Aufgrund seiner Konstruktionsmerkmale entspricht er den Anforderungen der Deutschen Gesetzlichen Unfallversicherung (DGUV) bezüglich der lichten Durchgangsweite von begehbaren Schächten und Kanälen. Die Einbaumaße von 200 mm schaffen die Voraussetzung dafür, dass in Beton-Rundschächten mit einem Innendurchmesser von 1000 mm ein Bewegungsraum zwischen dem Trichter und der Schachtwandung von 800 mm verbleibt.

Das Doppeldichtsystem beim Fabekun-Kanalrohr besteht aus zwei unabhängig voneinander funktionierenden Dichtungen – einer innen gekammerten Dichtung im Kunststoffrohr und einer äußeren Dichtung der Betonrohre. | Foto: P.V. Betonfertigteilwerke
das könnte Sie auch interessieren

Westerwälder Kanalforum 2023

Beitrag lesen
Wenn Sie auf “Akzeptieren” klicken, stimmen Sie dem Speichern von Cookies auf Ihrem Gerät zu, um die Navigation auf der Website zu verbessern, die Nutzung der Website zu analysieren und unsere Marketingbemühungen zu unterstützen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen